Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit

Das Departement Oise

50 Kilometer von Paris entfernt beginnt das Departement Oise. In den königlichen Wäldern Chantilly, Compiègne und Ermenonville wandert man zu Fuß, zu Pferde oder mit dem Fahrrad auf kilometerlangen, schnurgeraden Waldschneisen.
Hauptstadt des Departements: Beauvais (Internationale Flüge mit Low-Cost Gesellschaften)
Reservieren Sie hier Ihr Hotel in Beauvais ohne Reservierungskosten

Compiègne (Partnerstadt Landshut)

Die Lichtung des Waffenstillstands (Clairière de l'Armistice) liegt an der D546 zwischen Rethondes und Compiègne.
Um die historische Lichtung mit 100 m Durchmesser die Mahnmale des Waffenstillstandes vom 11. November 1918 steht die Statue des Maréchal Foch und das Museum.
Nach einem Zwei-Stunden-Marsch vom Schloss von Compiègne standen wir vor den verschlossen Toren (letzer Einlass 17 Uhr) des Museums mit einer Nachbildung des Eisenbahnwagens, in dem der Waffenstillstand unterzeichnet wurde, und der das Ende des ersten Weltkriegs markierte. Deshalb haben wir etwas launisch alles mögliche fotografiert.
Am 22. Juni 1940 parodierte Hitler diese Zeremonie an der selben Stätte. Wieder wurde im selben Wagen ein Waffenstillstand von der Regierung Maréchal Pétains unterzeichnet
Mit Aussnahme der Statue des Maréchal Foch wurde alles nach Deutschland transportiert und der Originalwagen 1945 in Thüringen zerstört. Was noch zu finden war, wurde 1950 zurückgebracht und wieder originalgetreu ausgestellt (Fotos, Zeitungen, Dokumente, Figuren...)
Museum täglich ausser Dienstag geöffnet:
15. Oktober bis 31. März: 9h bis 12h und 14h bis 17h30
1. April bis14. Oktober von 12h30
und 14h bis 18h
Anfahrt:
- Strasse oder Autobahn : A1, Ausfahrt Compiègne Sud
- Stadtzentrum : Richtung Soissons- Reims
- Zug : Bahnhof Compiègne

Auskünfte:
Wagon de l’Armistice
Route de Soissons
60200 Compiègne
Tel : 03.44.85.14.18


In Ermangelung öffentlicher Transportmittel, wieder Fussmarsch zurück nach Compiègne

Stadtplan Compiègne

Wir haben Compiègne vor allem wegen der renommierten Technischen Universität besucht. Zuerst das Positive: Busfahren ist kostenlos. Das Negative: wir haben fast alle Busse verpasst. Hier aus dem Gedächtnis der Linienplan. So haben wir Compiègne von einem Ende zum anderen zu Fuss durchquert. Die Stadt ist ziemlich beschädigt aus dem 2. Weltkrieg herausgegangen und bietet als Sehenswürdigkeit vor allem das neoklassizistische Schloss.

Hotels suchen

Anreisedatum

Abreisedatum

Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung oder
Ferienhaus in der Picardie hier: