Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit

Departement
Loire-Atlantique

Saint-Nazaire

Saint-Nazaire war lange der Ausgangspunkt der Transatlantiklinien nach Mittelamerika. Damit war es mit dem zweiten Weltkrieg vorbei. Die Bauten der "French Line" mussten einem deutschen U-Boot Hafen weichen. Das Verkehrsamt befindet sich in einem ehemaligen U-Boot Bunker.
Webseite des Verkehrsamts (deutsch)


Loire BrückeDie 3 1/2 km lange Brücke von Saint-Nazaire

Geführte Besichtigung der Werften STX France

Abfahrt mit dem Bus von der Base sous-marine, Ville-Port. In der Regel (?) mittwochs, samstags und sonntags. Dauer 2 Stunden, 12 €, Reservierung notwendig (Tel: 00 33 228 540 640), Filmen und Fotografieren verboten.
Eine ganz spezielle Attraktion ist derzeit in Bau: ein Kreuzfahrtschiff, 333 m lang, mit 1739 Kabinen für 4232 Passagiere. Das Besondere an diesem schwimmendem Hotel ist der Auftraggeber: eine Gruppe aus dem Umfeld der Gaddafi-Familie.

Geführte Besichtigung des Hafens

Abfahrt mit dem Bus ab dem U-Bootbunker, Ville-Port. Hauptsächlich am Samstag (?). Dauer 2 Stunden, 12 €, Reservierung notwendig (Tel: 00 33 228 540 640), Filmen und Fotografieren verboten.


Strand von Saint Marc

Die Atlantikküste um Saint-Nazaire

Le Croisic, Guérande (Salzgärten), La Baule, Badeort mit dem angeblich schönsten Strand Frankreichs, Europas, der Welt u.s.w.
Gegenüber von Saint-Nazaire, am linken Loireufer, liegen Saint-Brévin-les-Pins und Saint-Brévin-l'Océan. Hier hat der Autor dieser Zeilen im letzten Jahrhundert das Segeln auf einem Mini-Katamaran erlernt und dabei reichlich Meerwasser geschluckt. Aber keine Angst, der Atlantik ist noch da.




Hotels suchen

Anreisedatum

Abreisedatum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung
hier: