Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit
Tour de France

 

Marseille

Marseille, das pulsierende Herz der Provence, ist die älteste Stadt Frankreichs, gegründet vor 2600 Jahren und mit über
860 000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Frankreichs. Nach der Legende verliebte sich der griechische Seemann Protis in die ligurische Prinzessin Gyptis und zusammen gründeten sie nach ihrer Heirat Massalia. Nach der Belagerung durch Cäsar im Jahr 49 vor Christus heißt die Stadt Massilia.
Marseille ist die Hauptstadt des Départements Bouches-du-Rhône und der Region Provence-Alpes-Côtes d'Azur.

Hafen von Marseille© OTCM / ADD
Historisches Viertel Le Panier in Marseille
© OTCM / ADDLes Calanques
© OTCM / ADD

Durch die Jahrtausende

Ber Besucher begegnet der Geschichte Marseilles auf Schritt und Tritt: das beginnt mit den griechisch-römischen Ausgrabungsstücken im archäologischen Museum Port Antique, das Erbe des Mittelalters zeigt sich in der Abtei Saint-Victor, das der Renaissance im Château d'If. Dieses abgelegene Gefängnis auf einer kleinen Felseninsel wurde durch den Roman von Alexandre Dumas "Der Graf von Monte Christo" weltberühmt. Von der städtischen Entwicklung zeugen die Festungsbauten im alten Hafen, Vieux Port, (Saint-Nicolas und Saint-Jean).
Das Rathaus (Hôtel de Ville), sowie das Hospiz Vieille Charité sind herausragende Beispiele des Barock. Im 19. Jh. entstanden die ersten französischen, städtebaulichen Maßnahmen im Stile Haussmanns, dazu gehört die elegante Rue de la République. Dann folgten der Bau der Kathedrale de la Major, der Bahnhof Saint Charles mit den berühmten Treppen und natürlich das Wahrzeichen der einstigen Griechenstadt, die Basilika Notre-Dame de la Garde. Von diesem Sakralbau im neo-byzantinischen Stil wacht in einer Höhe von 154 m die vergoldete Marienstatue der "Bonne Mère" (gute Mutter) über die Einwohner von Marseille. Von hier hat man eine gute Aussischt auf Marseille und den Hafen.

Le Panier

Le Panier ist das älteste Stadtviertel von Marseille. Fischer, Seeleute und Händler bewohnten diese hohen Häuser, die sich in den engen Straßen mit der Wasserrinne in der Mitte drängen. Heute sind in dem renovierten Stadtviertel zahlreiche hübsche Boutiquen von Feinkonditoren, Töpfern oder Seifenherstellern zu finden. Im ehemaligen Hospiz Vieille Charité werden interessante Wechselausstellungen gezeigt, und nicht weit davon stellen in der Kunsthalle FRAC (Fond Régional d'Art Contemporain) zeitgenössische Künstler der Region ihre Werke aus.

Museen

Marseille zählt rund zwanzig Museen. Das Museum Cantini beherbert Sammlungen moderner Kunst. Im Hospiz Vieille Charité und im Musée d'Archéologie Méditerranéenne befinden sich archäologische Fundstücke und im Musée d'arts africains, océaniens et amérindiens zeigt afrikanische, ozeanische und indianische Kunst. Das nur wenige Schritte von dem berühmten "Daumen des Bildhauers César" entfernte MAC (Museum für zeitgenössische Kunst) zeigt Performance-Werke und Ausstellungen zeitgenössischer Künstler.

Hotels suchen

Check-in-Datum

Check-out-Datum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung in Marseille
hier: