Folgen Sie uns
facebook
twitter

Avignon
Weltkulturerbe der UNESCO

Papstpalast Avignon, Foto © frankreich-tourismusPapstpalast Avignon, Foto © frankreich-tourismus
Pont d'Avignon, Foto © frankreich-tourismusPont d'Avignon, Foto © frankreich-tourismusAltstadt, Foto © frankreich-tourismusAltstadt, Foto © frankreich-tourismusPont d'Avignon, Foto © frankreich-tourismus
Pont d'Avignon, Foto © frankreich-tourismus Feinschmecker-Kur, Foto © frankreich-tourismusFeinschmecker-Kur, Foto © frankreich-tourismusStadtmauer, Foto © frankreich-tourismusStadtmauer, Foto © frankreich-tourismusAltstadt, Foto © frankreich-tourismusAltstadt, Foto © frankreich-tourismus

Avignon, Präfektur des Départements Vaucluse, liegt an den Ufern der Rhône in der Region Provence-Alpes-Côte-d'Azur. Sie ist vor allem bekannt als die Stadt der Päpste und für die Überreste der berühmten Brücke aus dem 12. Jahrhundert. Neun Päpste residierten in Folge in Avignon. Das historische Zentrum, bestehend aus dem Papstpalast, dem bischöflichen Ensemble und der Brücke von Avignon, ist ein herausragendes Beispiel mittelalterlicher Architektur. Der gewaltige Papstpalast bildet mit der Stadt und dem Rocher des Doms ein homogenes Ensemble. Der Palast ist eines der prächtigsten Bauwerke der gotischen Architektur des 14. Jahrhunderts. Im Norden befindet sich der Palais Vieux (Alter Palast), im Süden befindet sich der Palais Neuf (Neuer Palast), der die päpstliche Kapelle beherbergt. Besichtigen Sie die Prunksäle, Kreuzgänge und päpstlichen Privatgemächer mit unschätzbaren Fresken.
Öffnungszeiten 2020
1. September biis 1. November
9h00 - 19h00
2. November bis 28. Februar
9h30 - 17h45
März: 9h00 - 18h30
1. April bis 30. Juni: 9h00 - 19h00
Juli: 9h00 - 20h00, August: 9h00 - 20h30
Eintritt 2020: 12 €

Altstadt

Die Altstadt von Avignon mit ihren prächtigen, mittelalterlichen Häusern ist von einer intakten und imposanten aus dem 14. Jahrhundert Stadtmauer umgeben. Sie ist ungefähr vier Kilometer lang und wird von 39 Türmen und sieben Haupttoren flankiert.
Es gibt mehrere Möglichkeiten Avignon zu besichtigen. Wir empfehlen alle drei:
Zuerst natürlich zu Fuß, um in aller Ruhe die Gassen und Paläste zu erkunden. Eine halbstündige Rundfahrt mit einem Mini-Zug, der an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbeifährt (Ticketshop und Abfahrt auf dem Platz vor dem Papstpalast) und schließlich der Hop on/off Bus der außerhalb der Stadtmauern um Avignon herum fährt mit einem Abstecher nach Villeneuve-lès-Avignon.

Pont d'Avignon
(Brücke Saint-Bénézet)

Von den einst zweiundzwanzig Brückenbogen, die im 14. Jahrhundert errichtet wurden, hielten der Flut von 1668 nur vier Bogen stand, so dass die Brücke heute im Fluss endet. Auf dem zweiten Brückenpfeiler befindet sich die Kapelle Saint Bénezet, in der die Reliquien des Heiligen aufbewahrt werden, dem der Bau der Brücke zugeordnet wird. Sie ist durch das Volkslied "Sur le pont d'Avignon" weltweit bekannt.
Täglich geöffnet, Eintritt (2020) : 5 €

Museen

Musée Calvet
Bedeutendes Kunstmuseum der Stadt (Gemäldesammlung, Skulpturen, Zeichnungen, Kunstobjekte)
Musée du Petit Palais
Außergewöhnliche Gemäldesammlungen der italienischen Primitiven und der Schule von Avignon
Musée Angladon
Meisterwerke des 18., 19. und 20 Jh.: van Gogh, Cézanne, Degas, Manet, Sisley, Picasso, Modigliani, J. Vernet, Chardin…
Lapidarium
Antikensammlungen
Requien-Museum
Naturkundemuseum
Hôtel de Caumont
Lambert-Sammlung. Auswahl aus dem ständigen Fundus (abwechselnd Sol LeWitt, Douglas Gordon, Jean-Michel Basquiat, Anselm Kiefer, Niele Toroni, Andres Serrano...) und Wechselausstellungen mit Werken aktueller Künstler

Festival von Avignon

Jedes Jahr findet im Juli das Festival von Avignon mit zahlreichen Theater-, Tanz- und Gesangsvorführungen statt. Daneben gibt es das Festival "Off» mit über 1500 Darbietungen, das die Stadt im Juli in eine riesige und fröhliche Bühne verwandelt.
Webseite des Festivals

Villeneuve-lès-Avignon

Gegenüber von Avignon, am Westufer der Rhône, liegt die zum Département Gard gehörenden Gemeinde Villeneuve-lès-Avignon.
Die französischen Könige erbauten die Festung um 1360 als Machtsymbol gegenüber den Päpsten von Avignon. Von den Terrassen der Zwillingstürme hat man einen prächtigen Blick auf Avignon und das Rhonetal vom Mont Ventoux bis zu den Alpilles und den Luberon.
Öffnungszeiten: Ganzjährig, täglich.
Von Oktober bis Mai: von 10 bis 13h00 und von 14h00 bis 17h00.
Von Juni bis September von 10h00 bis 18h00.
Geschlossen am 1. Januar, 1. Mai, 1. November, 11. Dezember und 25. Dezember.
Eintrittspreis 2020: 6 €

Avignon liegt nur 2,40 h von Paris mit dem TGV entfernt. Es gibt regelmäßige TGV-Zugverbindungen Avignon - Frankfurt.

Booking.com
Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung
hier: