Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit

Hérault
Montpellier
Hauptstadt des Languedoc-Roussillon

Montpellier, liegt etwa 10 km von der Mittelmeerküste entfernt und ist die achtgrößte Stadt Frankreich und ebenfalls eine der größten Universitätsstädte Frankreichs.

Montpellier TourismusFotomontage © Matwi Creative Commons

Stadttour

Montpellier ist zwar vor allem für sein Stadtleben bekannt, aber hier werden die Annehmlichkeiten der Großstadt mit sanfter mediterraner Lebensart kombiniert. Die äußerst lebendige Universitätsstadt mit ihren Theatern, Cafés und Kinos ist eine kleine Metropole des Mittelmeeres. Montpellier hat sich aus seiner Geschichte seine mittelalterlichen Gässchen mit seinen an den Hauswänden befestigten Laternen bewahrt und ist ein riesiges Freiluftmuseum. Man sieht sich umgeben von Statuen und Kunstwerken, die über die ganze Stadt verstreut sind. Liebhaber von alten Gemäuern und Ambiente können sich im Labyrinth alter Gässchen verlieren. Ein Rundgang bietet die Möglichkeit, die Stadtgeschichte über den Besuch dreier Museen zu entdecken, die sich an drei bemerkenswerten und einzigartigen historischen Orten befinden: Das Muse um der Geschichte von Montpellier (10.-16. Jahrhundert, in der Krypta der Kirche Notre Dame des Tables), das Musée du vieux Montpellier und der historische Gebäudekomplex der Miséricorde , der mit seiner Kapelle und seiner Medizinsammlung die letzte erhaltene historische Apotheke von Montpellier darstellt. Gönnen Sie sich einen Kaffee am Place du Marché-aux-Fleurs oder genießen Sie den Blick auf das Meer am Ende der hübschen Promenade du Peyrou mit ihren Gärten und dem Triumphbogen.

Stadtzentrum Montpellier Foto © Fritz Geller-Grimm Creative CommonsAquädukt von MontpellierAquädukt Saint-Clément
Der Aquädukt im Stadteil "Les Arceaux" wurde 1772 erbaut und erinnert mit seinen 51 großen und den darüberliegenden 182 kleinen Bögen an den berühmten Aquädukt Pont du Gard bei Nîmes. Er ist 880 m lang und 22 m hoch.
Museum Fabre
Musée Fabre
Foto © Romain Bréget, Creative Commons

Musée Fabre

Die großen flämischen und holländischen Meister des 17. Jahrhunderts, europäische Malerei (Allori, Veronese, Ribera, Dominicain, Zurb aran, Poussin, Bourdon, Ranc, Coypel, Reynolds) ... ganz zu schweigen von den modernen und zeitgenössischen Sammlungen von Delacroix über Géricault bis Courbet ... insgesamt über 800 herausragende Werke, die hier zur Freude aller ausgestellt sind. Eine umfassende Sammlung, die das Musée Fabre zu einem der wichtigsten europäischen Kunstmuseen macht.
Täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
39 Boulevard Bonne Nouvelle, 34000 Montpellier
Webseite auf Französisch

Tropenhaus

Das Amazonas-Haus von Montpellier ist einzig in seiner Art und das größte Tropenhaus Frankreichs. Hier erwarten Sie mehr als 500 Tiere 61 verschiedener Arten: Kaimane, Anakondas, Seidenaffen, Riesenvogelspinnen, Brüllaffen, Tukane, Piranhas... all das inmitten von 3 500 Pflanzen, die zu rund 300 verschiedenen Arten gehören.
50, Avenue Agropolis
Webseite auf Französisch

Aquarium Mare Nostrum

In dem Aquarium befinden sich 30.000 Wassertiere von rund 300 Arten, die die verschiedenen Meeresgebiete der Welt repräsentieren auf einer Gesamtfläche von 5000 m². und lässt sich von Ihnen auf einem Rundgang von 1500 m² ganz bequem zu Fuß entdecken.
Allée Ulysse - Odysseum
Webseite auf Französisch und Englisch

Zu den Stränden

In der Nähe von Montpellier befinden Sie Strände von Palavas les Flots, den "Petit Travers" (in Carnon), den "Grand Travers" (in La Grande Motte), den "Espiguette" (in Le Grau du Roi) und die "Aresquiers" (Frontignan). Alle Strände lassen sich per Fahrrad in ca. 1 Stunde erreichen, der Radweg führt durch das Naturschutzgebiet des Méjean in Lattes. Weiterhin stehen Ihnen zum Erreichen der Strände verschiedene Busverbindungen zur Verfügung.

Hotels suchen

Check-in-Datum

Check-out-Datum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus in Montpellier hier: