Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter

Die Cevennen im Gard

Dorf in den CevennenMont Aigoual Foto © frankreich-tourismus
Gebirgspass in den CevennenFoto © frankreich-tourismus
TrévezelFoto © frankreich-tourismus

Pferdewanderung in den Cevennen

In den südlichen Ausläufern des Zentralmassifs beginnen die Cevennen, die im Norden der Region Languedoc-Roussillons in den Départements Lozère, Gard und Hérault liegen (und weiter nördlich auch in der Ardèche (Region Rhone-Alpes und in der Haute-Loire (Region Auvergne). Die überwältigende Landschaft mit Kastanienwäldern, wilden Schluchten und verwinkelten Dörfern wechseln sich ab mit romantischen Flusstälern, erstaunlichen Felsformationen und ausgedehnten Kalksteinplateaus und bieten den idealen Rahmen für Wanderungen. Auch andere sportliche Aktivitäten wie, Kanu fahren, reiten, biken, oder klettern sind möglich. Oder erholt euch einfach. Ob Wanderungen auf Eselsrücken eher als sportlich oder erholsam einzustufen sind, müsst ihr selbst herausfinden.

Nationalpark der Cevennen

Ein Teil der Cevennen zwischen den Städten Ganges und Millau, Mende und Lodève ist als Nationalpark geschützt. Er ist der größte Frankreichs. Florac ist der Hauptort des Parks. Gleich dahinter erhebt sich die Hochebene Causse Méjean, seit 2011 auf der Welterbeliste der UNESCO.

Mont Aigoual

Die höchste Erhebung der Cevennen im Gard ist der Mont Aigoual (1567 m). Hier entspringen die Flüsse Hérault, Gardon, Tardon, Jonte, Dourbie und Trèvezel. Die Wetterstation auf dem Gipfel wurde unter schwierigsten Witterungsbedingungen. Bei schönem Wetter jedoch kann man von hier aus manchmal bis zum Mittelmeer sehen.

Hotels suchen

Check-in-Datum

Check-out-Datum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus