Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit

Korsika
Der Südosten

Porto VecchioRestaurant in Port Vecchio

Castellu d'AraghjuCastello d'Araghju
Frühgeschichte Korsikas
Castello d'Araghju
Stausee Ospédale
Mode-Shooting am Stausee von Ospédale

Felsformationen auf dem Weg zur Cascade
Saurier in Korsika
Ein versteinerter Saurier ?
Cascade Piscia di Gallo

GebirgsachFotos © Frankreich-Tourismus

Porto-Vecchio - Portivechju

Porto-Vecchio ist die drittgrößte Stadt Korsikas mit dem drittgrößten Hafen Korsikas, in dem Fähr- und Kreuzfahrtschiffe anlegen. Die Zitadelle entstand um 1539, als eine genueser Bank anbot, diese Festung zu errichten, um die Exporte gegen Piraten sichern zu können, die hier ihr Unwesen trieben. Die Zitadelle wurde in den darauf folgenden 40 Jahren dreimal zerstört und wieder errichtet. Der Yachthafen bietet heute 380 Ankerplätze, davon 150 für Durchreisende. Die umliegenden Strände, wie Palombaggia oder Santa Giulia zählen zu den schönsten Korsikas. Der Golf von Porto-Vecchio hat eine Länge von 8 km. In Porto-Vecchio gibt es auch 2 oder 3 "Hypermarchés", in denen man günstig einkaufen kann.
Wählen Sie hier unter 30 Hotels in Porto-Vecchio

Urlaubsplanung

Für unseren Besuch in Südkorsika haben wir für eine Woche ein Ferienhaus in der Nähe Porto-Vecchios (genaueres verraten wir nicht) reserviert, da es nicht weit zu Bonifacio, den Stränden von Palambaggio und den Wandermöglichkeiten im Hinterland ist. Eine Nacht haben wir im Hotel in Ajaccio verbracht und eine Nacht in einem Hotel im Gebirge auf der Strecke Corte - Ajaccio. In diesem Zeitraum blieb natürlich nicht viel Zeit, um lange am Strand zu faulenzen.... Wenn Sie es etwa erholsamer wünschen, sind zwei Wochen nicht zuviel.

Castellu d'Araghju

Das Castello d'Araghju, eine schätzungsweise 3000 Jahre alte Festung, liegt auf einem felsigen Vorsprung des Ospédalemassifs, einige Kilometer nordwestlich von Porto Vecchio an der D 559. Für Auf- und Abstieg haben wir etwa 1 1/2 Stunden gebraucht. Allerdings haben wir uns oben eine Weile untergestellt, da heftige Regenschauer über uns hinwegfegten. Für den Aufstieg, teilweise über Geröll, braucht man festes Schuhwerk. Die Anstrengung wird mit einem herrlichen Ausblick auf den Golf von Porto-Vecchio und den Golf von Pinarellu belohnt.

Staudamm
Barrage de l'Ospédale

Von Porto-Vecchio aus geht es auf einer kurvenreichen Strasse (D 368) hinauf ins Gebirge bis zum Stausee von Ospédale. Dieser war Ende September auf seinem Tiefststand und bot ein apokalyptisches Schauspiel, das offenbar zu Modefotos inspirierte. Die Accessoiristen, die mit Kleidern duch die Landschaft stiefelten, erhöhten den surrealistischen Eindruck noch.

Wasserfall
Cascade Piscia di Gallo

Von dort ging es weiter zu einem grossen Parkplatz. Hier kann man auch etwas essen oder trinken.
Die Wanderung vom Parkplatz bis zum Fuß des Wasserfalls beansprucht etwa 2 1/2 Stunden, auch wenn das Hinweisschild und der Reiseführer 1 1/2 Stunden angeben. Man kann den Weg nicht verfehlen. Einfach den gelben Strichen oder Punkten an den Bäumen und Felsen folgen... oder den anderen Wanderern. Die Höflichkeit gebietet es auch hier Entgegenkommende mit einm Bonjour zu begrüßen.
Halten die kleineren Kaskaden an einer Schlucht nicht für den Wasserfall. Dieser ist 70 m hoch und ist nur von unterhalb zu sehen. Das bedeutet einen ziemlich steilen Hang, teilweise mit Stahlseilen gesichert, hinunter zu kraxeln.
Nach einer verdienten Erfrischungspause ging es mit dem Auto weiter in Richtung Zonza und kurz vorher rechts ab und über den Col de Bavella (Parkplatz 3 €, Aussichtspunkt) in Richtung Solenzara. Auf der kurvenreichen Strecke abwärts fuhren wir glücklicherweise langsam durch eine Kurve, so gab es weder Tote noch Verletzte bei der Begegnung mit einer Schweineherde. Etwas weiter unten an der Strecke legten wir noch eine kleine Pause für ein Fußbad in einem Gebirgsbach ein.

Solenzara

Solenzara liegt an der "Grenze" der Départements Haute-Corse und Corse-du-Sud. Von hier führt die D268 zum "Col de Larone" (Aussichtspunkt) und zum fast 1 600 m hohen "Col de Bavella" (siehe oben).
Reservieren Sie hier Ihr Hotel in Solenzara

Lecci

Bei Lecci liegen vier der schönsten überwachten Badestrände Südkorsikas : Saint Cyprien, Cala Rossa, U Benedettu und Golfo di Sogno.


Hotels suchen

Check-in-Datum

Check-out-Datum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus auf Korsika hier:

Bergsteigen in KorsikaBergsteiger seilen sich direkt neben dem Wasserfall ab.
Bavella
Aiguilles de Bavella
Fotos © Frankreich-Tourismus