Folgen Sie uns
facebook
twitter
Westküste Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusWestküste Nordkorsika,
Foto © frankreich-tourismusCenturi Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismus
Centuri Nordkorsika,
Foto © frankreich-tourismus
Nonza, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusSaint Florent, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusSaint Florent, Nordkorsika,
Foto © frankreich-tourismus
Calvi, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusCalvi, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusPorto, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusPorto, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusPorto, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusStraße nach Piana, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismusStraße nach Piana, Nordkorsika,
Foto © frankreich-tourismus Piana, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismus
Piana, Nordkorsika, Foto © frankreich-tourismus

Korsikas Norden

Westküste von Centuri bis Porto

Die Westküste am Cap Corse zeichnet sich vor allem durch schroffe Berge aus, an die sich kleine Bergdörfer schmiegen wie Nonza, oder auch Fischerdörfer wie Centuri. Die Gegend eignet sich im Norden eher für Besichtigungen als für Badeurlaub.

Centuri

Centuri ist ein kleines sympathisches Fischerdorf mit zahlreichen Restaurants rund um den Hafen, deren Spezialitäten natürlich Fisch und Meeresfrüchte sind.
Hotels in Centuri

Nonza

Das kleine Bergdorf wird von einem Wachtturm überragt, in dem Ausstellungen stattfinden sowie Kunsthandwerk verkauft wird. Blick über den langen Strand, der eine seltsam erscheinende, graue Farbe hat. Unterhalb des Turms ein Café mit großer Terrasse.
Unterkünfte um Nonza

Saint Florent

Kleines Städtchen mit großem Yachthafen. Die Zitadelle kann nicht von innen besichtigt werden aber bietet einen guten Aussichtspunkt über die Stadt und das Umland und das Meer. An der Uferpromenade wechseln sich unzählige Pubs, Restaurants und Boutiquen ab. Ein kleiner Ausflug in das 13 km entfernte Bergdorf Olleta lohnt sich ebenfalls, um einen Blick über das Umland zu werfen.
Hotels in Saint Florent

Desert des Agriates

Der Desert (Wüste) ist eigentlich keine Wüste, ist aber weitgehend unbewohnt. An der Küste befinden sich zwei Strände, die nur mit Geländewagen zu erreichen sind (oder auch mit Booten von Saint Florent aus). Versuchen Sie nicht, mit einem normalen Auto dorthin zu gelangen! Selbst mit einem 4x4 dauert die 12 km lange Fahrt bis zum Strand Saleccia um die 40 Minuten + 10 Minuten zu Fuß. Zwischen den beiden Stränden Saleccia und Lotu kann man zu Fuß am Meerufer auf dem "Sentier du Littoral" wandern. Dauer etwa 1 1/2 Stunden (Festes Schuhwerk empfohlen). Wenn Sie dazu noch baden möchten und in der Paillotte einkehren wollen, sollten Sie mindestens 5 Stunden zwischen Abfahrt und Rückfahrt einplanen. Hin- und Rückfahrt müssen vorher reserviert werden. Obwohl die Strände schwer erreichbar sind, kann man sie nicht als menschenleer bezeichnen, aber es herrscht dennoch kein Gedränge. Falls Sie nicht in die Paillotte einkehren wollen, denken Sie unbedingt daran etwas zum Trinken und zum Essen oder Knabbern mitzunehmen.
Anbieter, die Shuttlefahrten anbieten, die um die 30€ kosten (hin und zurück)
Saleccia Off Road
Agriates Evasion
Nebbiu Aventura

Ile Rousse (Rote Insel)

Die "Rote Insel" ist eigentlich eine Stadt mit einer vorgelagerten Halbinsel deren Felsen bei Sonnenuntergang rot leuchten. Sie beherbergt einen Fährhafen. Es lohnt sich bis zum historischen Turm zu wandern oder noch weiter bis zum Leuchtturm. Ansonsten bietet die Stadt zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.
Hotels in Ile Rousse

Calvi

Die Stadt Calvi besteht aus der Unterstadt mit seinem immensem Yachthafen, in dem man so einige Luxusyachten bewundern kann oder in einem der zahlreichen Restaurants Fischspezialitäten genießen kann und der Oberstadt mit ihrer riesigen Zitadelle mit ihren auf- und absteigenden Gassen. Die Bucht von Calvi bietet einen 5 km langen Sandstrand.
Calvi verfügt über einen Flughafen, auf dem auch Flüge aus Deutschland und Österreich landen.
Hotels in Calvi

Porto

Porto ist ein kleiner Ort, der hauptsächlich dem Tourismus gewidmet ist. Man findet hier zahlreiche Tauch- und Segelschulen. Der renovierte Genuese.-Turm kann besichtigt werden und man sollte auf keinen Fall eine Bootstour entlang der Calanques auslassen, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. 10 km entfernt, können Sie durch die Gorges de Spelunca (Schluchten) wandern.
Hotels in Porto

Piana

Piana gehört zum Département Corse-du-Sud und zählt damit eigentlich nicht zum Norden Korsikas. Aber da das Dorf nur 12 km südlich von Porto liegt. führen wir es hier auf. Die Straße, die von Porto nach Piana führt, ist sehr pittoresk und Begegnungen mit entgegenkommenden Bussen sind etwas kompliziert. Piana zählt zu den "schönsten Dörfern Frankreichs".
Hotels in Piana

Calanques zwischen Porto und Piana, Foto © frankreich-tourismus
Calanques zwischen Porto und Piana, Foto © frankreich-tourismus


Booking.com
Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus auf Korsika hier: