Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit

Unterelsass
Bas-Rhin

Das Land der Burgen

Das Elsass ist reich an mittelalterlichen Burgen. Im Laufe des Dreizigjährigen Krieges (1618 - 1648) wuden viele davon zerstört. Doch auch die Burgruinen prägen noch heute die Landschaft und zeugen von ihrer bewegten Geschichte. Eine der bekanntesten ist die Hohkönigsburg bei Sélestat. Kaiser Wilhelm II erfüllte sich einen Klein-Jungen-Traum als er die Burg Anfang des 20. Jahrhunderts aus ihren Ruinen wieder auferstehen ließ.
Webseite mit Eintrittspreisen und Öffnungszeiten

Westlich von Wissembourg liegt die, zum Teil direkt in den Sandstein gehauene Burg Fleckenstein. Sie gehört zu den meistbesuchten Burgen in den Nordvogesen.

hohkoenigsburgHohkönigsburg Foto © CRTA-Zvardon

Straßbourg

Mehr Informationen über Strasbourg, die Hauptstadt des Unterelsass und der Region Elsass hier.

Nordvogesen

Die Nordvogesen sind sowohl als Regionaler Naturpark als auch als „UNESCO-Biosphärenreservat“ eingestuft. Das Nordelsass birgt mannigfaltige historische Stätten: alte Kirchen, Höhlenbehausungen in Sandsteinfelsen und kleine Museen und mittelalterliche Burgen

Die elsässische Weinstraße

Die Weinbaugebiete erstrecken sich auf den Vogesenausläufern. An diesen, vom Vogesenmassiv geschützten Hängen wachsen die Reben, die die besten Weißweine Frankreichs liefern. In den pittoresken Straßen der malerischen Dörfen, laden, mit Blumen geschmückte Gasthäuser zeum Verweilen und zur Weinprobe ein. Die Weinstraße führt in sanften Kurven durch sechzig Winzergemeinden, die sich gegenseitig mit ihrem Blumenschmuck überbieten.

Die Sauerkrautstraße

Die Sauerkrautstraße beginnt in Erstein. Sie verbindet mehrere Dörfer (Geispolsheim, Meistratzheim, Krautergersheim, Obernai...) der Ried-Ebene südlich und südwestlich von Straßburg. An der Strecke liegen zahlreiche Restaurants, die auf die Zubereitung dieses Wahrzeichens der elsässischen Gastronomie spezialisiert sind.

Weihnachtsmarkt Strasburg© CRTA -Meyer

Weihnachtsmärkte

Im Dezember werden die verschiedensten “Wihnachtsbredle“ gebacken, die man auf den traditionellen Weihnachtsmärkten findet. Der Weihnachtsbaum soll eine elsässische Erfindung sein. Er wurde erstmals 1521 in Sélestat erwähnt! Der bekannteste Weihnachtsmarkt ist der von Straßburg, der Besucher aus der ganzen Welt anzieht.

Hotels suchen

Anreisedatum

Abreisedatum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung
im Elsass hier: