-->
Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit
Phare de BenodetPhare de Benodet © Frankreich-Tourismus

Karte der Bretagne

Die Landschaften der Bretagne zeichnen sich durch ihrer raue und wilde Ursprünglichkeit aus. Man entdeckt aber auch die sanfte Schönheit zahlloser paradiesischer Fleckchen wie der Île de Bréhat. Von Saint Malo brachen einst die Entdecker Kanadas und vieler anderer ferner Orte auf. Hier fischt man die Jakobsmuschel auf traditionelle Weise. Der Militärhafen von Brest bietet alle vier Jahre ein beeindruckendes Schauspiel . Hier treffen sich im Juli die schönsten Segelschiffe aus Vergangenheit und Gegenwart.

Die schönsten Küsten Frankreichs in einer ARTE Sendereihe

Von Cancale nach Île d’Ouessant

Im Süden der Bretagne, von der Halbinsel Crozon bis Saint-Nazaire, wird die Natur sanfter als im Norden der Region. Schwindelerregende Kaps wie die Pointe de Pen-Hir, die Pointe de Crozon, die Pointe du Van oder die Pointe du Raz und Buchten, mal beeindruckend groß wie in Douarnenez, Audierne und Quiberon, mal schmal wie die von Suscinio, und das "kleine Binnenmeer" des berühmten Golfs von Morbihan sind charakteristisch für diese weniger raue Südküste der Bretagne.
Hier ist das Reich der Segelschiffe und der Regatten auf offenem Meer. Zugleich ist diese Region mit den Fischereihäfen Le Guilvinec, Lorient, Concarneau und Douarnenez die Hochburg des französischen Fischereiwesens. Auf vielerlei Art manifestiert sich hier die bretonische Kultur in ihrer ganzen Bandbreite. Und das nicht nur zur Freude der Touristen. Hinter Saint-Nazaire markiert die Loire-Mündung das Ende des Armorikanischen Massivs.



_________________________

________________________________________


Hotels suchen

Anreisedatum

Abreisedatum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus in der Bretagne hier: