-->
Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit

Vannes - Gwened
Morbihan

Vannes, die Hauptstadt des Départements Morbihan, liegt etwas nördlich der Küste des Golfs von Morbihan. Durch die Stadt fließt der Fluss Marle, welcher in weiterer Folge auch in das Binnenmeer Morbihan mündet.
Die Stadt war ehemals Sitz des bretonischen Parlaments und hat wichtigste Zeugnisse seiner Geschichte bewahrt.

fachwerkhausHafen von VanneSchloss von Vannes
Photo © Frankreich-Tourismus
Altstadt von VannesStadtmauer von VannesPhoto © Frankreich-TourismusWaschhausPhoto © Frankreich-TourismusStadtmauern VannesPhoto © Frankreich-Tourismus

Vannes und seine Frau
Diese Granitskulptur schmückt die Fassade eines Fachwerkhauses aus dem frühen 16. Jahrhundert. Über den Ursprung und Sinn der Skulptur herrscht Unklarheit.

Besichtigungstipps

Mittelalterliche Stadtmauer
Am Ende des 16. Jahrhunderts durch Bastionen verstärkt mit sechs Stadttoren. Das sich auf den Hafen öffnende Tor Saint-Vincent ist zweifelsohne das schönste. Das Tor wurde zwischen 1620 und 1624 in die Mauer eingelassen, die die Stadt zum Hafen und nach Süden hin abschließt. Ein Jahrhundert später wird das vom Meer angegriffene Tor restauriert, wobei die alte Fassade im Barockstil beibehalten wurde.

Waschhaus La Garenne
Das an der Marle gelegene Waschhaus am Fuß der Stadtmauern wirkt zwar sehr alt, wurde aber erst zwischen 1817 und 1821 errichtet. Es besteht aus einer Galerie unter einem Schieferdach, das der Flussbiegung folgt und einem Stockwerk mit Fachwerkfassade. Die Wäscherinnen von Vannes arbeiteten unter dieser Galerie.

Das Schloss
Das Château de l'Hermine
Ursprünglich von Herzog Jean IV errichtet. Die heutigen Gebäude stammen aus dem Jahr 1795. Sie beherbergen heute das Institut culturel de Bretagne.

Altstadt
Die ältesten Fachwerkhäuser stammen aus dem 15. Jahrhundert. Die, an den Erkern sorgfältig ausgearbeiteten Dekors stammen aus dem 16. Jahrhundert. Man findet sie insbesondere in der rue Saint-Salomon oder im Viertel Saint-Patern. Damals, wie heute liegen Geschäfte im Erdgeschoss.

Der Hafen
Bis zum 19. Jahrhundert stellt der Seehandel eine der Bereicherungsquellen der Stadt dar. Aufgrund der Verschlammung des Flussbettes war die Stadt jedoch ständig gezwungen, die Hafenanlagen zu ändern und zu vergrößern. Der Hafen wurde in den letzten Jahren erneut umgebaut. Die weiter oberhalb liegende Werft verfügt über Spitzentechnologie und baut große Hochseeregattasegler.

Hotels suchen

Anreisedatum

Abreisedatum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus in Vannes hier: