-->
Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit

Die Megalithen von Carnac Morbihan

menhireLe MénecCarnac

Die Ortschaft ist vor allem für seine mehr als 4000 Menhire entlang der D196 bekannt, die zu mehreren Steinreihen gruppiert sind. Mehr zum Ursprung der Dolmen und Steinkreisen finden sie bei Wikipedia.
Sie können auch ein pdf-Dokument mit Plan über die Megalithanlage hier herunterladen.

Man kann die Stätten nur von Oktober bis März begehen. Von April bis September ist est nur erlaubt, das Gelände im Rahmen einer Führung zu betreten. Dauer des Rundgangs etwa eine Stunde. Man hat aber auch so einen guten Überblick über die verschiedenen Stätten.
Im Haus der Megalithen kann man die verschiedenen Gehege als Modell aus der Vogelperspektive betrachten und authentische Obelixe und andere Asterixe erwerben.
Vom Dach des Haus der Megalithen kann man über das Gehege von Le Ménec blicken, wenn nicht gerade ein Plastikzelt davor aufgebaut ist.

______________________

Unsere Besichtigungstipps

Wir waren im April dort und konnten gegen 11 Uhr leicht einen Parkplatz finden. In der Hochsaison ist es wohl ratsam, früher zu kommen, um nicht von Menschenströmen erdrückt zu werden. Um die Stätte zu finden, folgen Sie den Schildern "Route des Alignements". Warum nicht einfach Menhire auf die Schilder gemalt wurden, damit auch Ausländer hinfinden, ist noch geheimnisvoller als der Ursprung der Megalithenreihen.
Die beiden bedeutendsten Steingehege sind die Alignements von Le Ménec und etwas weiter die Alignements von Kermario mit einem Dolmen. Hier ist auch ein kleiner Turm, von dem man die Reihen gut überblicken kann.

Les Alignements von CarnacMeagalithstätten im Morbihan


Hotels suchen

Anreisedatum

Abreisedatum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus im Morbihan hier: