Teilen
Folgen Sie uns
facebook
twitter
scoopit

Bordeaux
Weltkulturerbe der UNESCO

Bordeaux von oben, Foto © frankreich-tourismusBordeaux von oben, Foto © frankreich-tourismusGrosse Cloche, © Foto frankreich-tourismus
Grosse Cloche, © Foto frankreich-tourismus
Kathedrale Saint André, Foto © frankreich-tourismus
Kathedrale Saint André, Foto © frankreich-tourismus
Wasserspiegel, Foto © frankreich-tourismus
Wasserspiegel, Foto © frankreich-tourismus
Porte Cailhau, Foto © frankreich-tourismusPorte Cailhau, Foto © frankreich-tourismusSaint Michel, Foto © frankreich-tourismusSaint Michel, Foto © frankreich-tourismus

Bordeaux ist nicht nur die Hauptstadt des Weines sondern auch (zumindest vorläufig) der neuen Region Aquitaine – Limousin – Poitou-Charentes. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Garonne.
Fast die gesamte Innenstadt steht seit 2007 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO und nicht weniger als 376 Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Ein Besuch der Stadt, die etwa 50 km von der Atlantikküste (Lacanau Océan und Arcachon) entfernt liegt, ist ein Muss, wenn man in Aquitanien Urlaub macht.

Besuch

Wir empfehlen mindestens ein bis zwei Tage für den Besuch der Stadt. Die historische Innenstadt ist zum großen Teil Fußgängerzone. Das Stadtbild von Bordeaux ist äußerst abwechslungsreich. Da sind einerseits die von prächtigen Bürgerhäusern gesäumte Flaniermeile am Ufer der Garonne, die prachtvollen Boulevards und andererseits die kleinen verwinkelten Gässchen der Altstadt.

Vom Pont de Pierre (Steinbrücke) am rechten Ufer der Garonne hat man eine gute Aussicht auf die herrliche Fassadenfront. Nicht weit von der Brücke entfernt (am linken Ufer der Garonne) befindet sich die Basilika Saint Michel. Von dem freistehenden 114 m hohem Kirchturm kann man über ganz Bordeaux blicken.

Von der Basilika ist es nicht weit bis zur Grosse Cloche (Große Glocke) , einem Stadttor aus dem Mittelalter, der auch als Gefängnis diente. Das Stadttor kann auch von innen besichtigt werden. Die 7750 kg schwere Glocke erklingt 6 mal im Jahr.
1 rue Saint-James
Cours Victor Hugo

Ein anderes bedeutendes Stadttor ist die Porte Cailhau nahe der Uferesplanade. Von hier hat man man einen herrlichen Ausblick auf die Steinbrücke (Pont de Pierre) und über die Dächer der Stadt.
Täglich von 10 bis 12 und 13 bis 18 Uhr geöffnet
Place du Palais

Nicht weit von der Porte Cailhau befindet sich am Place de la Bourse der Miroir d'eau. Dieser Wasserspiegel am Ufer der Garonne bietet mit seinen Licht- und Nebeleffekten ein einzigartiges Spektakel , das Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Dies sind nur einige Sehenswürdigkeiten. Bei einem Spaziergang werden Sie an jeder Ecke neue Überraschungen entdecken.

Musée des Beaux-Arts

Die Sammlung umfasst über 2000 Gemälde und 600 Skulpturen vom 15. bis zum 20. Jahrhundert. Außerdem werden Sonderausstellungen organisiert.
Täglich außer dienstags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
Musée des Beaux-Arts
20, cours Albert.
Tramway A, Haltestelle Palais de Justice
Webseite (französisch)

La Cité du Vin

In diesem neuen futuristischen Gebäude dreht sich auf einer Ausstellungsfläche von 3 000 m² alles um die Weinkultur.

1 Esplanade de Pontac
Quai de Bacalan
Bordeaux-Lac - Bacalan

Anreise

Zug : mit dem TGV (InOui) von Paris in 2 bis 3 Stunden
Flug : Flughafen Bordeaux-Mérignac. Direktflüge ab München und Hamburg oder über Paris


Hotels suchen

Check-in-Datum

Check-out-Datum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus in Bordeaux und Umgebung hier: